header image

Mehr schulischer Erfolg

Mehr schulischer Erfolg

Einige der fortschrittlichsten Länder (USA, Australien, Großbritannien, Deutschland, Norwegen und Frankreich) haben Versuche und/oder spezifische Programme mit Monoedukation als Mittel zur Reduzierung von Schulversagen und Ergebnisverbesserung der Jungen durchgeführt.

Die Europäische Kommission hat erneut ihr Ziel bestätigt, die Quote der Schulabbrecher bis 2020 im gesamten EU-Raum auf unter 10% zu drücken. 2011 lag der Prozentsatz der Schulabbrecher bei Jugendlichen zwischen 18 und 24 Jahren, die die obligatorische Mittelstufe nicht beendet hatten, bei 13,5% (11,6% der Mädchen gegenüber 15,3% der Jungen).

Die von internationalen Organismen veröffentlichten Daten zeigen, dass die sexuelle Komponente bestimmend für die Zahl der Schulabbrecher ist, die unter den Jungen stetig ansteigt, vor allem in Ländern wie: Malta (38,9%), Spanien (31%), Portugal (28,2%), Island (22,2%) und Italien (21%).

Die Monoedukation erreicht, da sie sich an den Entwicklungsrythmus und den Lernstil von Jungen und Mädchen anpasst, gute akademische Ergebnisse und trägt so zur Reduzierung von Schulversagen bei.  

Quellen
Early leavers from education and training by sex 2011. % of the population aged 18-24 with at most lower secondary education and not in further education or training. .

TWITTER